Donnerstag, 23. Dezember 2010

Der heutige Tag soll so aussehen:

'To-Do-Liste'
- die letzten kleinen Geschenke rühren
- Duschgel für den Mann machen
- Geschenke einpacken
- Wohnung saubermachen
- Betten beziehen
- Treppenhausflur saubermachen
- Blockform neu auskleiden - wer weiß, vielleicht macht man an Weihnachten doch noch eine Seife? 

'Not-To-Do-Liste'
- im Internet surfen und sich an Diskussionsforen beteiligen 

Gott sei Dank sind alle Einkäufe seit gestern erledigt und ich muss heute das Haus nicht noch einmal verlassen. Hier schneit es und schneit und schneit...

Edith sagt um17:50 Uhr: die zwei letzten Punkte der 'To-Do-Liste' sowie den einzigen Punkt der 'Not-To-Do-Liste' konnten nicht abgehakt werden.... 

1 Kommentar:

  1. Ein Weihnachtswunsch!

    Ich wünsche dir Zeit

    Ich wünsche dir nicht alle möglichen Gaben.
    Ich wünsche dir nur, was die meisten nicht haben:
    Ich wünsche dir Zeit, dich zu freun und zu lachen,
    und wenn du sie nützt, kannst du etwas draus machen.

    Ich wünsche dir Zeit für dein Tun und dein Denken,
    nicht nur für dich selbst, sondern auch zum Verschenken.
    Ich wünsche dir Zeit – nicht zum Hasten und Rennen,
    sondern die Zeit zum Zufriedenseinkönnen.

    Ich wünsche dir Zeit – nicht nur so zum Vertreiben.
    Ich wünsche, sie möge dir übrig bleiben
    als Zeit für das Staunen und Zeit für Vertraun,
    anstatt nach der Zeit auf der Uhr nur zu schaun.

    Ich wünsche dir Zeit, nach den Sternen zu greifen,
    und Zeit, um zu wachsen, das heißt, um zu reifen.
    Ich wünsche dir Zeit, neu zu hoffen, zu lieben.
    Es hat keinen Sinn, diese Zeit zu verschieben.

    Ich wünsche dir Zeit, zu dir selber zu finden,
    jeden Tag, jede Stunde als Glück zu empfinden.
    Ich wünsche dir Zeit, auch um Schuld zu vergeben.
    Ich wünsche dir: Zeit zu haben zum Leben !

    Elli Michler
    www.ellimichler.de
    Aus: Elli Michler, Dir zugedacht, Wunschgedichte,
    © Don Bosco Verlag, München, 19.Aufl. 2004

    AntwortenLöschen