Samstag, 29. Januar 2011

Die bunte Seife

hat schon einen Namen. Obwohl ich sie hätte eigentlich in 'Klebemittel' umbenennen müssen.

Sie wollte einfach nicht richtig fest werden und als ich sie dann schneiden konnte, löste sie sich nicht von der Platte, auf der sie war. Da es sich um eine große Blockform handelte, gab es die Option Tiefkühler auch nicht. Also habe ich versucht , sie mit Messer und Spachtel vom Boden zu lösen. Hat auch geklappt, aber dann pappte sie auf dem Messer bzw. Spachtel fest!

Also dort gaaaanz langsam runtergezogen mit dem Ergebnis, dass der Boden der Seife so uneben war. Mist! Also habe ich sie jetzt nach zwei Tagen mit dem Spachtel an allen Seiten noch einmal begradigen müssen. Nun gefällt sie mir einigermaßen. Sie ist nicht ganz so geworden, wie ich sie mir vorgestellt habe. Aber das ist ja bei den meisten Seifen so.

Auf ein Foto müsst ihr noch einige Zeit warten. Sie ist für eine Wichtelaktion bestimmt und wird erst gezeigt, wenn das erste Stück verschickt ist. Bis dahin ruht sie im Keller und ich werde ab und zu mal an ihr schnuppern.


Kommentare:

  1. je öfter eine Blockform mit Leim befüllt wird, umso mehr klebt mit der Zeit die Seife fest. Lege sie mit Backpapier aus, dann kannst sie ganz leicht rausheben und das Papier lässt sich ganz leicht abziehen. So kann sie dann wunderbar einige Tage trocknen bevor geschnitten wird.

    Grüßle
    Dörte

    AntwortenLöschen
  2. Ich hatte diesmal mit selbstklebener Buchfolie ausgeschlagen. Aber eben auf dieser Folie pappte sie fest. An Backpapier für das untere Brett habe ich - wie beim Divi - auch schon mal gedacht. Da mir schon die nächste Seifenidee im Kopf herumspukt werde ich das vielleicht morgen mal ausprobieren.

    Danke für den Tipp!

    GLG
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  3. Das tut mir leid Dagmar, aber nach einem Kelleraufenthalt und hübsch gemacht, kannst du dich bestimmt wieder mit ihr versöhnen. Den Tipp von Dörte werde ich auch mal für mich abspeichern, unsere Formen werden ja fleißig genutzt und sicher leidet die oberfläche bei jedem Seifenabenteuer.
    ...und wenn sie nicht so geworden ist, wie du es dir vorgestellt hast; jetzt darfst du weiter üben, einen besseren Grund gibt es doch nicht.
    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen