Mittwoch, 2. März 2011

Da kann man nicht meckern:

Gestern als Warensendung aufgegeben, heute schon in Escheburg angekommen!

Ich musste heute früher Feierabend machen, weil ein Techniker wegen unseres Fernsehanschlusses zwischen 14 und 17 Uhr kommen wollte. Ich war um 13.40 Uhr zu Hause, bin an den Briefkasten gegangen und habe eine (ersehnte) Warensendung dem Kasten entnommen. Das Auspacken wollte ich ein wenig zelebrieren und da klingelt es an der Haustür: Der Techniker! Zu früh! Eine halbe Stunde war er da um festzustellen: Alles in Ordnung, nichts muss gemacht werden, er braucht nur eine Unterschrift, dass er da war. Und ich hibbelte immer um diesen ersehnten Umschlag herum... Den Techniker fast aus der Tür geschoben und dann kam sie zum Vorschein:

Die Venus!

Ein ganz toller Anhänger. Und dreimal dürft ihr raten, von wem? Bärbel war die Absenderin. Jetzt baumelt sie schon um meinen Hals und ich kann mich noch nicht entscheiden, ob es eine Venus oder ein Schutzengel ist.

Ganz ganz lieben Dank an Dich, Bärbel! Mal wieder wie die Faust aufs Auge!


Kommentare:

  1. ... nimm sie doch als Schutzengelnuss. ;O)))

    Freu mich.....

    GLG
    Bärbel

    AntwortenLöschen
  2. Sieht absolut toll aus! Sehr außergewöhnlich und bestimt ein Unikat, oder?
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen