Sonntag, 22. Mai 2011

Noch ein Spiralarmband, nur mit etwas anderem Muster

Ich glaub, ich muss morgen noch mal andere Perlen besorgen....

Kommentare:

  1. Ich finde Schmuck schön, bin aber keine wirkliche Schmuckträgerin. Im Alltag finde ich Schmuck störend, und so ist es echt selten, dass ich mir mal was umhänge. (Und das spart ungemein!)
    Aber ich schau mir gerne Schmuck an und ich liebe Schmuckstände. Und dann geh ich wieder...
    Gut, gell?

    AntwortenLöschen
  2. Huhu, die Seifenfrau spricht mir da - teilweise - aus dem Herzen. Ich gucke leidenschaftlich gern Schmuck an, ob auf Märkten oder in Schaufenstern von Juweliergeschäften. Besonders die handgemachten Einzelstücke und Antikes gefällt mir.
    Aber ich muss es nicht kaufen, nicht einmal anprobieren, um meine Freude daran zu haben.

    Es gibt nur sehr wenige, besondere Stücke, wo mir die reine Seh-Lust nicht reicht.
    So wie bei der handgesägten, handgravierten Brosche aus den 1920er Jahren, die mich auf dem Flohmarkt ansprang.

    Oder bei Glasperlen vom Mittelaltermarkt. Oder bei tollem selbstgemachtem Schmuck, der perfekt zu meinem Stil passt.

    Manchmal bin ich dann wie Mister T und ich behänge mich mit Begeisterung. Und dann gibt es wieder Tage, wo ich mit Ehering, Armbanduhr und Silberkettchen mit Engelsflügelanhänger (von meiner Trauzeugin geschenkt) schon mehr als zufrieden bin.

    Dein Spiralarmband gefällt mir, allerdings hätte ich als Vielschreiber gewisse Bedenken, dass so ein Handgelenksschmuck mit Computertipperei funktionieren würde. Ich habe mit einem Magnetarmband mal meinen Rechner ins Nirvana geschossen...üpps!

    AntwortenLöschen
  3. (Nachtrag - aber meinen Ehering trage ich immer)

    AntwortenLöschen