Dienstag, 14. Juni 2011

"Schlammassel"

Gestern wollte ich undingt eine Seife machen. Genaue Vorstellungen hatte ich anfangs nicht - und eigentlich soll man es dann auch sein lassen... Um es vorweg zu nehmen: Zufrieden bin ich nicht.

Ich hatte im NSF einmal eine Seife mit Schlamm aus dem Toten Meer gesehen. Helle Grundfarbe, durch den Schlamm gesprenkelt mit schwarzer Ader aus mit Buchenholzkohle gefärbtem Leim. Einfach klasse! Die Seife hatte ein granitartiges Aussehen. Also GENAU SO eine Seife wollte ich auch machen.

Ich hatte mich schlau gelesen: Bis zu 250 gr. Schlamm können auf 1 kg Fette und Öle genommen werden. Ich hatte 1225 gr. Fette und Öle und 250gr. Schlamm. Passt also genau! Buchenholzkohle wollte ich nicht schon wieder nehmen, da dachte ich dass ich mal die Blaupaste für die Ader ausprobiere.

Der Seifenleim blieb lange flüssig, ich tat den Schlamm dazu, in den abgetrennten Seifenleim habe ich die Blaupaste gerüht. Das wurde alles, nur nicht so blau wie ich es dachte. Also habe ich den kleinen Becher zurück in den restlichen Seifenleim gekippt.Und dann begann das Schlam(m)assel: Für meine Begriffe viel zu viel Schlamm auf die Menge Seifenleim, die Hälfte hätte es auch getan. Somit ist der schön helle Seifenleim ziemlich gründunkel geworden.Und so richtig gefärbt hat die Blaupaste dann auch erst im großen Topf. Herausgekommen ist dann so ein undefinierbares grau/blau/grün. Halt schlammfarben.



Ich dachte, ich hübsche sie noch ein wenig mit einem Stempel auf. Aber mein selbst abgeformtes Segelschiff ist beim Stempelversuch zerbrochen (einen maritimen Stempel hätte ich jetzt passend gefunden und: Ja, beim nächsten Mal mache ich das Fimo dicker) und nun nun habe ich auch keine Lust mehr. *schmoll* Somit ist der gestern gewählte Name auch heute noch geblieben.

Das Rezept:
26,53 % Babassuöl
24,49 % Reisöl
24,49 % Mandelöl
19,59 % Sheabutter
4,9 % Rizinusöl
(die krummen Zahlen kommen durch die Restverwertung zustande)

10 % ÜF
Zusätze: 250 gr. Pulver vom Toten Meer-Schlamm
wenig Blaupaste
PÖ Fresh Cotton von Gracefruit

Als Flüssigkeit habe ich halb dest. Wasser und halb Kokosmilch genommen.

Und jetzt gehe ich aufs Sofa. Mich ein wenig von meiner Magenspiegelung erholen, die GsD ausser den bekannten Beschwerden keinen neuen Befund ergeben hat.


Kommentare:

  1. Ich finde sie sehr schön! Sieht doch aus wie Granit! Ich packte mal zwecks Marmorierung 10% der Fettmenge an TotemMeerSchlamm in eine Seife.
    25% würde ich auch nur für eine ganz einfärbige wie die deine benutzen.

    Ich hatte auch letzte Woche eine Gastroskopie......GsD nichts Schlimmes rausgekommen...
    LG Tina

    AntwortenLöschen
  2. Also ich finde sie auch hübsch - sie sieht für mich schon nach Granit aus wenn ich mir draußen so mein Kopfsteinpflaster ansehe. Also nicht ärgern und weitererholen von der Spiegelung (ist ätzend - hatte ich auch schon).
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Oh Dagmar, die finde ich ja mal richtig klasse. Die Farbe total schön, verstehe garnicht das du dich ärgerst. Es ist doch eine Schlammseife. Die ist genauso wie sie ist gut so. Wirklich ich finde sie super.
    lg doreen

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde sie schlicht und edel und schön und ihre inhaltsstoffe sind doch wunderbar, packe sie ein bißchen in den Keller oä. und in ein paar Wochen seid ihr versöhnt.
    erhole dich gut.
    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. ich finde sie auch total klasse.
    Du bekommst von mir doch noch Soleseife ;-)
    Ich weiß jetzt was ich gerne für eine Tauschseife hätte, denn so eine habe ich noch nie ausprobiert. Reservier mir doch bitte ein Stück. ;-)
    LG Katja

    AntwortenLöschen
  6. Ich find sie super gelungen, auch die Farbe passt wie die Faust aufs Auge :).

    AntwortenLöschen
  7. Wow, die sieht aber wirklich sehr edel aus!
    Schlicht und schön ... und würde gut in mein Bad passen ;-D

    LG Lehmi

    AntwortenLöschen