Sonntag, 26. Juni 2011

Sonntags am Nachmittag

fährt man ins Grüne. Gut, da haben wir es ja nicht weit. Wohnen wir doch gleich beim Sachsenwald sozusagen Tür an Tür mit Bismarck's. Dort war heute Landmarkt und Martina aus dem NSF hat dort einen Stand mit ihrer Seife gehabt. Also sind wir dort mal vorbei gefahren.
Seht ihr übrigens, dass meine neue Kette tatsächlich die Sonne herangelockt hat? Ab dem späten Vormittag schien die Sonne! Von Martina habe ich dankenswerter Weise Rohstoffnachschub bekommen.

Dann sind wir ein Dorf weiter gefahren und haben mit vielen anderen Leuten
Erdbeeren gepflückt. Lecker, frische Erdbeeren direkt vom Feld in den Mund äh in den Korb.
Leider hat der Regen der letzten Tage den Erdbeeren nicht gut getan. Hoffentlich kommen jetzt noch einmal ein paar schöne Tage!

Die Ausbeute des heutigen Tages:
Abgefüllt wurde der fertige Erdbeerlikör, der Rhabarber/Vanille-Likör, neu angesetzt wurde Erdbeerlikör und es wurde Erdbeermarmelade gekocht.

Und die restlichen Erdbeeren gibt es heute Abend als Naschis zum Fernsehen oder in Prosecco!


Kommentare:

  1. Na, hast Du Dir auch die sechseckigen Gläser vom nördlichen Bruder geholt, als sie im Angebot waren?
    Die kommen mir irgendwie bekannt vor.

    Du warst heute wirklich fleißig. Wenn ich die Hälfte schaffe, bin ich schon zufrieden mit mir.

    LG!

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich navch einem wirklich netten Tag an.
    Und dann noch gleich verarbeitet, fleißig fleißig...!!!!(leeeeckkkkkaaaaaaaa)
    Lg und eine schöne Woche
    Claudia

    AntwortenLöschen