Dienstag, 2. August 2011

Urlaubstagebuch

Heute bin ich wieder so früh mit dem Mann aufgestanden. Damit die liebe Seele Ruh hat, habe ich mein gestern angefangenes Seifenprojekt zu Ende gestellt. Ein Foto mit dem Stand gestern hatte ich ja heute vormittag bereits gepostet.

Nachdem dann die Küche aufgeräumt war, habe ich die zwei Wäscheständer aus dem Keller nach oben geschleppt. Die Wäsche trocknet zur Zeit unten so schlecht. Und bei uns scheint heute - man höre und staune - die Sonne und ein laues Lüftchen weht. Ideales Wäschewetter, das muss ausgenutzt werden.

Dann wartete ich ein wenig auf die Post. Das Päckchen von Glücksfieber muss doch kommen! Nein, es kam nicht. Nebenbei habe ich mich um eine Unterkunft für unser verlängertes Wochenende gekümmert. Man kann nicht glauben, dass in dem Ort wo wir hinfahren, 1889 Einwohner lt. Wikipedia wohnen und es dort eine Veranstaltung gibt, bei der ca. 500 Teilnehmer und Anhang einfallen werden. Auch wenn die meisten dort mit Wohnmobilen, Wohnwagen oder Zelten campieren werden, ist in dem Ort selbst keine Unterkunft mehr frei! Unser Hotel vom letzten Jahr, das in der Nähe war, scheint geschlossen zu haben. Dank des für die Veranstaltung zuständigen Forums konnte ich - auch ein wenig entfernt, aber immerhin - eine Unterkunft ergattern. Für Camping bin ich definitiv zu alt und ich brauche auch mindestens einmal am Tag eine heiße Dusche für mich ganz alleine!

Post war noch nicht da, also dann mal los zum einkaufen. Auf dem Weg gleich mal alle Päckchen abgegeben. Und als ich nach Hause kam, war die Post gerade durch. Na toll. Aber Gott sei Dank wurde das Päckchen von einer Nachbarin angenommen. Herz, was willst Du mehr?
gaaaanz viele Ideen schwirren im Kopf für all diese schönen Sachen
Auch im Briefkasten waren die tollen Hochzeitskarten, die ich von Emmily ertauscht habe. Leider kann ich keine Fotos oder Links setzen, denn ich weiß ja nicht. ob das Brautpaar hier vielleicht mitliest?

Und dann müssen der Mann und ich nachher noch zum Optiker. Ich muss mich um eine Gleitsichtbrille kümmern, der Mann benötigt Kontaktlinsen für den Sport.

Heute abend wird gegrillt. Jawoll! Das bedeutet auch, dass die Küche sauber bleibt. Was für ein herrliches Gefühl. Mal sehen, vielleicht mache ich nachher noch ein paar Fotos von den Köstlichkeiten.


1 Kommentar:

  1. Urlaubstagebuch? Irgendwie hört sich das wie der fast ganz normale Wahnsinn an.

    Falls es sich doch um Urlaub handeln sollte, wünsche ich Dir weiterhin erholsame Tage ;-)

    Herzl. Grüße
    Eva

    AntwortenLöschen