Mittwoch, 12. Oktober 2011

Weihnachtsseifchen 2011

Nachdem bei uns im Augenblick nicht alles so rund läuft hatte ich keine Lust, die Seife zu wecken und anzuschneiden. Heute habe ich es dann doch getan...



Und was ich jetzt sehe: Da mein Drucker zur Zeit streikt, habe ich nicht das genaue Rezept dokumentiert! Ich habe lediglich aufgeschrieben, welche Rohstoffe enthalten sind. Aber nicht, in welcher Zusammensetzung, ich Dödel. 

Enthalten sind Babassu-, Palm-, Reis-, Kokos-, Mandel-, Aprikosenkern-, Walnuss- und Rizinussöl, Beduftet mit natürlichen Ölen (Mischung Weihnachtsduft vom Schnellen Shop), ÜF 11 %,

Eigentlich hatte ich gehofft, dass die Oberfläche ein wenig heller bleibt. Aber Pustekuchen. Ich hatte erst eine Schicht ungefärbten SL gegossen, dann sollte eine Schicht dunkler Seifenleim (gefärbt mit Kakao) gegossen werden und dann wieder eine Schicht hell. Danach sollte alles mit einem Löffelstiel durcheinandergerührt werden. Aber der dunkle Seifenleim wollte einfach nicht andicken, die zweite Schickt heller Seifenleim war schon dick. Also habe ich den dunklen Seifenleim gegossen, den hellen drüber und der dunkle Seifenleim stieg höher und höher und ich hatte das Gefühl, dass er komplett auf statt in der Mitte der Seife war. Dennoch war der obere Seifenleim so schön fest, dass ich mich an dem Topping versucht habe.

Nun ist sie unten halt hell, oben dunkel. Es hätte ein wenig verwirbelter sein können. Und mein Mica für eine Goldader hatte ich dann auch im Keller vergessen...


Egal, zwischenzeitlich habe ich mich mit ihr versöhnt.

Kommentare:

  1. Sehr verwirrend, was alles sein sollte, aber was draus geworden ist, ist ein wunderschönes Weihnachtsseifchen! LG Anke

    AntwortenLöschen
  2. Diesmal habe ich auch gar nichts auszusetzen:-) Naja - bei Seife ja sowieso nie. Ich finde die sieht total gelungen aus. Da wird einem schon fast schon ein bisschen weihnachtlich.

    LG
    Kröllebölle

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Dagmar, ist doch schön das du bei all dem Stress doch Zeit gefunden hast ein Seifchen zu Sieden. Sie ist doch wunderschön geworden und paßt farblich sehr gut in diese Zeit und sicher riecht sie auch zum Anbeißen lecker.
    Schönen Abend noch und lieben Gruß
    Doreen

    AntwortenLöschen
  4. ach mensch Dagmar, bei dem Wirbel ist doch alles gut und schön geworden. Sieht richtig lecker nach Weihnachten aus, freu Dich dran!

    liebe Grüße
    Dörte

    AntwortenLöschen
  5. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  6. Also ich finde sie sehr gelungen, mir gefällt sie!!!
    Schön, dass du in mein Lostöpfchen gehüpft bist, ich drück dir mal feste die Daumen.

    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  7. Auch wenn sie nicht so geworden ist, wie Du es Dir vorgestellt hast, ist sie trotzdem sehr gelungen. Schöne Farbkombination, zarte Wirbel und ein wunderbarer Wirbel.
    Viele Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  8. @all
    Danke für die netten Kommentare...

    AntwortenLöschen
  9. Die Seife sieht super aus!! Toller Seifenstempel!! Woher hast du den? Ich suche immer noch nach Seifenstempeln & werd nicht so recht fündig!!
    LG aus Bayern
    Sibylle

    AntwortenLöschen
  10. Ich finde das Seifchen auch sehr schön!
    LG Petra

    AntwortenLöschen