Sonntag, 8. Januar 2012

Die erste Seife in 2012 schläft!



Eine Zicke ganz anderer Art: sie wollte und wollte nicht andicken... Vom rühren hatte ich schon einen lahmen Arm, der Pürie drohte seinen Geist aufzugeben. Letztendlich habe ich nach 25 Minuten eingefüllt. Man sieht an der sehr glatten Oberfläche, wie flüssig der Leim noch war.

Aber letztendlich habe ich mir eine farbige Seife mit hellen Akzenten und glatter Oberfläche vorgestellt. Mal sehen, ob meine Erwartungen erfüllt werden!


Kommentare:

  1. Hallo Dagmar!
    Das ist ja lustig, ich habe gerade eben auch zwei Seifchen in den warmen Ofen gestellt, die ich mit Düften von dir gerührt habe.
    Eine sieht richtig fein aus und über die andere mag ich nicht reden. Grießbrei ahoi... Es war der selbe SL, also muss es am PÖ gelegen haben :(
    Also genau das Gegenteil von deiner Seife, die nicht fest werden wollte... Aber dafür hast du eine sehr schöne Marmorierung hinbekommen, bin sehr gespannt auf den Anschnitt :)

    LG
    Kate

    AntwortenLöschen
  2. Die Marmorierung sieht ja toll aus, bin auch mal gespannt wie sie aussieht, wenn sie ausgeschlafen hat.

    LG Liora

    AntwortenLöschen
  3. ...oh toll, die Seife erspart mir das versprochene Foto. Genao so sieht meine Seife auch aus, nur die Marmorierung ist nicht so toll wie bei Dir und angedickt ist sie auch schnell.

    GLG
    Bärbel

    AntwortenLöschen
  4. Schläft sie immer noch oder hast Du diese tolle Seife schon angeschnitten?

    LG
    Eva

    AntwortenLöschen
  5. @Schaumzwerg
    Nein, ich habe sie schon aufgeweckt. Und sie ist ein Morgenmuffel: Zickt durch Weichheit und noch bin ich nicht bereit, sie zu zeigen. Sie muss fester werden und ich denke, nur mit einem Stempel wird sie hübsch genug um vorzeigbar zu werden ;o))

    AntwortenLöschen