Samstag, 28. Januar 2012

"Lava"

Kröllebölle hat den passenden Namen gefunden: Die missglückte "Walli" wird jetzt "Lava" heißen.

Hier Fotos von der aufgeschnittenen Seife. Immer noch keine Schönheit, aber wie hat meine Mutti gesagt: 'Man muss sie ja nicht wegwerfen, sie wäscht doch trotzdem, oder?' Ja, saubermachen wird sie wohl trotzdem. Jetzt wandert sie erst einmal in den Keller und auch diesese Seife wird einige Zeit vergessen. Und wer weiß? Vielleicht entwickelt sie sich ja vom häßlichen Entlein zum schönen Schwan?

Das Rezept hatte ich ja schon gepostet. Dieses PÖ duftet für mich einfach wunderbar. Wenn es nur nicht für so ein Desaster gesorgt hätte...



Kommentare:

  1. Also ich hab ja nun absolut 0 Ahnung vom Seifen sieden, aber ich mag deine beiden neuen leiden.
    Für jemanden der ja nicht weiss, wie sie eigandlich werden sollten sind sie voll in Ordnung.

    LG und ein schönes WE
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. wieso? Ich finde, die hat so einen mittelalterlichen Touch. Wie hast du das gemacht?

    AntwortenLöschen
  3. mit gefällt sie auch, irgendwie gruftig!

    Schönen Sonntag wünscht
    Dörte

    AntwortenLöschen
  4. ich finde sie klasse und mag so was....

    AntwortenLöschen
  5. Wenn man nicht wüßte, daß sie eigentlich anders aussehen sollte, würde man sagen : wow,tolle Seife
    So finde ich sie nämlich, tolle Optik, der goldene Stempel drauf macht die Seife zu einem Hingucker

    AntwortenLöschen
  6. Also für die Namensgebung sicher ich mir gleich mal ein Stückchen:-) Ich finde die sieht gut aus.

    LG
    Kröllebölle

    AntwortenLöschen
  7. ...ich find sie so richtig schick! Liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen