Donnerstag, 9. August 2012

Wieder zu Hause!

Im eigenen Bett  schläft es sich doch am besten...

Eine Woche in Oberfranken,  bei meistens strahlendem Sonnenschein, ist schon wieder vorbei.
Nein nein, das ist nicht mein Gepäck sondern das von meinen Eltern! Ich war relativ bescheiden mit einem Koffer und dem Beautycase. Und natürlich noch einer Extra-Tasche wegen der Schuhe.

Aufbruch war morgens um 4.45 Uhr, Ankunft um 10.15 Uhr in Oberlangheim. Zimmer bezogen haben wir in der Juraschenke. 
Treffpunkt am Dorfbrunnen, im Hintergrund die Juraschenke

von hier aus geht es in alle Richtungen
Der Mittwoch war für die Ankunft eingeplant. Wir waren eine ganze Clique (Freunde meiner Eltern) von insgesamt 18 Leutchen. Am ersten Abend wurde im Löwen gemeinsam zu Abend gegessen. Ich habe mich für eine leckere Brotzeit entschieden.
Nach ein paar Bierchen ging es dann ins Bett, denn am nächsten Tag hatte ich eine Verabredung mit einer bis dahin nur virtuell bekannten Seifensiederin.

Also ging es für mich am Donnerstag ab zum "geografischen Mittelpunkt Oberfrankens".
Hinweisschild

Im Hintergrund der genaue Punkt - ich war spät dran und konnte nicht mehr hinlaufen

Harald hat sich auch gezeigt
Wisst ihr, bei wem ich war? Die liebe Gine hatte mir Unterschlupf gewährt. Obwohl gerade im Umbaustress (die Garage hat ein neues Dach bekommen) hat Gine sich die Zeit für mich genommen. Wir haben nett geklönt und natürklich haben wir auch ihre Seifenküche und ihre Seifenvorräte inspiziert. Und ich habe eine tolle Mango- und Amore Mio-Seife geschenkt bekommen. Vielen Dank dafür! Ich drohe mit Wiederkommen, wenn ich wieder in Oberfranken bin. Aber natürlich würde ich mich auch freuen, wenn Gine mich auch mal in Hamburg besuchen würde.

Am Abend hatte Charly zum Scheuferla-Essen eingeladen. Dazu waren wir mit insgesamt 22 Leutchen im Hüttchen vom Löwen eingeladen worden.Wer hatte, kam im Bayern-Look.





meine Mama
Schweizer Spekulatius Anfang August
Scheuferla mit Klies

mehr ist nicht davon übrig geblieben

Nachtisch: gebackene Apfelringe mit Sahne und Vanillesauce
Soooo lange konnten wir leider nicht zusammensitzen. Der nächste Tag war reserviert für einen Ausflug nach
Mit zwei Großraumtaxen und dem Zug ging die Reise nach Bamberg. Erste Etappe war das Schlenkerla. Dort gab es Leberkäs im Brödla (für mich nicht, daher gibt es auch kein Foto davon).

Beim Rauchbier schmeckt das erste und das dreiunzwanzigste definitiv nicht.
in einem Gardinenladen

überall wird Seife verkauft
Bei Käthe Wohlfahrt ist das ganze Jahr über Weihnachten.




Wir mussten an dem Tag bei großer Wärme viel viel laufen....
Neben der Erkenntnis, dass es in Oberlangheim weder einen Friseur, eine Apotheke oder ein Obstgeschäft gibt kam außerdem hinzu: Am Hochstadter Bahnhof gibt es keinen Taxenstand... Unser einer wusste das, aber manch Mitreisenden war das neu *tststs*.

Danach ging es zum Bieranstich ins Schmiedswäldla in Hochstadt am Main. Und dann mussten auch schon wieder die Großraumtaxen für die Rückfahrt geordert werden. Es ging zum Abendessen zurück in die Juraschenke, denn dort wartete eine halbe Ente sowie Klies auf uns.
Das war auch der Grund, warum ich in Bamberg auf den Fleischkäse und den Nachmnittagskaffee verzichtet habe.

Das waren also die ersten beiden Tage. Fortsetzung folgt - wenn ihr mögt.

Kommentare:

  1. Noin!
    Nun versteh ich das mit dem "Fotos sichten" erst wirklich! *Lach*
    Und ich hab dich erwischt: Du bist gar nicht bis zum Mittelpunk Oberfrankens" gelaufen, sondern hast nur von der Straße aus fotografiert. Ob das gilt?
    Naja, ich könnte ja mal nachhelfen...
    Dagmar, schön, dass du bei mir warst.
    Bin gespannt auf weitere Fotos!

    AntwortenLöschen
  2. @Seifenfrau
    Ja, digitale Fotografie bedeutet auch inflationäre Fotografie. Das waren noch Zeiten, als man sich genau überlegt hat, wann man den Auslöser drückt und am Ende des Urlaubes den 36er-Film nicht voll hatte....

    Ja, ich war ein wenig spät dran und habe mir deshalb den Weg gespart - auch, wenn es gar nicht mehr weit war. Aber beim nächsten Mal laufe ich sicherlich hin.

    AntwortenLöschen
  3. Das sind echt gemütliche Urlaubsbilder. Sehr nett. Ja, zeig die anderen auch noch.

    LG Garnet

    AntwortenLöschen