Samstag, 6. Oktober 2012

"Sunny Island"

Bei diesem trostlosem Herbstwetter muss ein fröhlicher Name für eine farbenfrohe Seife her. Also hat der Mann "Sunny Island" gesagt. Die Fotos sind allerdings bei Regen entstanden, daher kommen die leuchtenden Farben nicht so heraus.



Geplant war sie als horizentale Drei-Schicht-Seife. Aber der Seifenleim war noch relativ flüssig und lief unter den Trennstegen hindurch. Da habe ich mich entschlossen, den Leim noch einmal kreuz und quer zu giessen und dann noch mit einem Löffelstiel zu 'notmarmorieren'. Das Ergebnis ist nicht so wie ich es mir vorgestellt habe (aber wann wird eine Seife schon einmal so wie sie soll?) und ich finde das Ergebnis ganz akzeptabel.

Das Rezept
25 % Schweineschmalz
25 % Kokosöl
20 % Mandelöl
15 % Rapsöl
10 % Reiskeimöl
 5 % Rizinusöl

ÜF 10 %

gefärbt mit Farben von Timeconnect (Zitronengelb, Maigrün, Cöllinblau).
beduftet mit PÖ Mango von Gisella Manske

Allen ein schönes Wochenende bei hoffentlich besserem Wetter als hier!

Kommentare:

  1. Dein Seifchen ist doch ganz hübsch. Ähnliche Farben wasch ich gerad von dir (Night Jasmin). Echt, der Regen nervt. Im Moment lugt zwar die Sonne, aber wer weiß wie lange. Schön, dass der Mann Anteil an der Seife hat (Namensgeber), macht meiner nie.

    AntwortenLöschen
  2. Mir gefällt die Seife auch sehr gut. Die Farben sind total schön und vermitteln Sommer und gute Laune, finde ich :)!

    AntwortenLöschen
  3. Die Seife sieht so schön sonnig und fröhlich aus, das können wir bei dem Wetter gut gebrauchen. Bei dem Stress und Theater den man dienstlich so erlebt, braucht man das erst recht ♥♥♥
    Deine Badebomben sind übrigens toll geworden, dann beginnt deine Weihnachtsproduktion ja auch schon ;O))
    GLG
    Andrea
    und besseres Wetter heute für die Nordlichter

    AntwortenLöschen
  4. wow, was für Farben, toll!
    LG
    Margot

    AntwortenLöschen