Sonntag, 16. Juni 2013

Trotz seines gestrigen Geburtstages war der Mann

das Wochenende gar nicht zu Hause. Pflichtbewusst ging er seinem Arbeitsdienst im Harz nach. Das 'freie' Wochenende wollte ich eigentlich nutzen, um meine Wichtelseife zu sieden und um die neue Form und die neuen Düfte auszuprobieren.

Aber wie so oft: Es kam anders als gedacht. Am Freitag habe ich nach der Arbeit eingekauft und war so spät zu Hause, dass es sich nicht lohnte, überhaupt noch etwas anzufangen. Gestern war die Wohnung dran und irgendwie habe ich mich verzettelt. Ich kam an unwichtigen Stellen vom hundertsten ins tausendste, habe zwischendurch den großen Fehler begangen und mich mal an den PC gesetzt und und und.

Heute habe ich dann erst einmal die Brownies gemacht, die der Mann morgen mit zur Arbeit nimmt. Auch, wenn es eine Fertig-Backmischung ist, will sie doch gemacht werden. Und so groß ist der Ofen dann auch nicht, dass alle auf einmal hineinpassen. Der Kartoffelsalat wollte auch noch gemacht werden.
Jetzt habe ich mit Erschrecken festgestellt: Die Bügelwäsche wartet ja auch immer noch! Die kann ich leider nicht schieben, denn für morgen habe ich keine gebügelte Hose mehr anzuziehen. Und jedes Mal nehme ich mir vor: Künftig lässt Du die Bügelwäsche nicht wieder 3-4 Wochen liegen! Und ich weiß jetzt schon, dass der gute Vorsatz keine einzige Woche hält.

NACHTRAG: bei der Hälfte der Sachen hat mein Bügeleisen BUMM gemacht und nun wird es nicht mehr heiß. 19 Jahre hat es mich treu begleitet und num muss ich mich wohl mit einem hochmodernen Ding anfreunden. Elektromärkte, ich komme!  Übrigens: Bei den Hosen war ich noch nicht angekommen...

War allerdings gar nicht das Bügeleisen, sondern der Stecker. Entweder der vom Bügeleisen oder der von der Verlängerungsschnur. Egal, ich stelle das Ding jedenfalls nicht mehr an!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen