Sonntag, 7. Juli 2013

Mitte letzter Woche

erreichte mich eine besorgte SMS von Kröllebölle. "Auf meinem Blog wäre so lange nichts passiert, es gäbe kein Foto von der letzten Seife. Ob denn mit uns und der Familie alles in Ordnung wäre?"

Jaaa, alles in Ordnung. Es ist kein Grund zur Sorge vorhanden. In letzter Zeit habe ich nur so viel um die Ohren. Und damit das und auch meine Hobbies finanziert werden können, muss ich nebenbei auch noch zur Arbeit gehen. Und da herrscht auch bei uns Urlaubszeit was auch gleich Vertretungszeit bedeutet. Die Arbeitszeit verlängert sich dann über das normal Pensum hinaus (Gott sei Dank haben wir Gleitzeit und können unsere Arbeitszeit zwischen 6.30 Uhr und 21.00 Uhr frei bestimmen) und zweimal Spätdienst hatte ich auch noch. Und dann habe ich oftmals auch keine Lust mehr, mich am Abend vor die Kiste zu setzen. Meine Internetbesuche Eurer Blogs und der Foren beschränken sich dann meist auf das Handy. Und damit ist es so mühsam, einen Kommentar oder Beitrag zu tippen. Also: Bitte nicht böse sein.

Letztes Wochenende waren wir dann mal in Hesselbach (NRW) bei der Familie des Mannes zu Besuch. Auch toll gewesen: Direkt von der Arbeit rauf auf die Autobahn, rein in den Stau.

Die Seife war es nicht wert gewesen, fotografiert zu werden. Wie befürchtet: Viel zu heiß geworden und es gab dann mal wieder ein übles Loch in der Seife. Garnet hat sich erbarmt und wird diese Charge (schön beduftet mit Herbs Ex) zu Putzseife verarbeiten. Also kein Fall für die Tonne, es wird doch noch etwas sinnvolles aus ihr.

Unsere Hecke wurde von den Gärtnern geschnitten und nachdem gestern Hausarbeit und Wäsche (die trockne ich bei diesem herrlichen Wetter jetzt draußen und kann sie somit am gleichen Tag wieder in den Schrank legen - und sie duftet so schön!) dran war, musste ich mich heute an die Terasse machen. Die Gärtner und ich hatten offensichtlich unterschiedliche Ansichten von sauber machen sprich Entfernung des Abschnittes. Leider hatte das nasse Wetter der letzten Wochen auch meinen Blümchen geschadet, ein paar musste ich entsorgen und somit wieder etwas neues pflanzen. Nun werdet ihr erschlagen von Fotos meiner Terasse:
Die Thujas hinterlassen immer juckende Spuren auf meiner Haut



Der Lavendel von Kröllebölle wächst und wächst und wächst

die Dahlien haben das nasse Wetter bisher überlebt

neu bepflanzt: ein Schmetterlingsbaum und Ziergras

blaue Gänseblümchen und Husarenknöpfchen

haben es auch bisher überstanden

neu bepflanzt: eine japanische Ziermyrthe

neu bepflanzt, aber mit was?

Pampasgras

die Passionsblume hat eine weitere Rankhilfe bekommen

Basilikum: Morgen lecker mit frischen Tomaten und Garnelen
Garnet hatte zwei Ketten geschenkt bekommen, die ihr leider zu lang waren. Ich hatte ihr bereits vor sehr langer Zeit versprochen, sie zu kürzen und aus den restlichen Perlen jeweils ein Armband zu machen. Erledigt!
Und für mich habe ich noch ein Armband aus Swarovski-Perlen gemacht. Passt gut zu meiner lila Bluse
Ansonsten bereite ich mich langsam vor auf mein Strohwitwendasein. Der Mann begleitet Freunde, die die BIKE Transalp mitfahren werden. An 8 Tagen werden insgesamt 676 km und 20.242 Höhenmeter mit dem Mountainbike als Team zurückgelegt. Waaaahnsinn! Alle Teilnehmer - und natürlich auch die Finisher - haben meinen größten Respekt! Bei solch einem Höhenprofil wird mir ganz schlecht...


Der Mann und ich würden nicht als Team sondern als geschiedene Leute wieder nach Hause kommen. Stichwort "Wenn Du Dich doch nur einmal anstrengen würdest....!!!" ;o))

1 Kommentar:

  1. Juchuu, der Garten ist fertig (unserer auch) und die Ketten sind bereit zum Tragen!!!! Super, da freu ich mich sehr, vielen lieben Dank.

    Die Fotos sehen gut aus. Und die Allergie hab ich auch. Dann sehen wir uns bald zum Rohstoffe übergeben ;-)
    GLG Garnet

    AntwortenLöschen