Dienstag, 4. November 2014

Wochenrückblick (44)

Mein später Post für letzte Woche ist ein Spiegel der letzten Woche: Wenig Zeit, immer was um die Ohren und der Job möchte auch noch bedient werden. Aber: Besser spät als nie! Also geht es jetzt los:

Am Montag hatte ich wieder meinen Nähkursus. Der Knoten für die kleinen Kosmetiktäschen ist geplatzt. Erstens: Ein genauer Zuschnitt ist doch hilfreich für den Erfolg!
Zweitens: Manchmal muss man doch auch mit der Hand nähen!
Drittens: Das Täschen kann ich jetzt!
Viertens: Fotos gehen jetzt nicht, da es sich um Weihnachtsgeschenke handeln soll.

Dienstag musste ich leider schon Mittags von der Arbeit nach Hause gehen. Also ich wäre lieber geblieben, aber irgendwie hat mich was angeflogen. Den Zahnarzttermin am Nachmittag musste ich auch absagen. Schlaf war die beste Medizin. Aber auch am Mittwoch blieb ich lieber noch zu Hause. Das war gut so, denn am

Donnerstag ging es besser! Das Auto musste zur 100.000 km-Inspektion. Man, das war teuer. Aber noch habe ich Garantie und da muss das doch von einer Marken-Werkstatt gemacht werden. Die nächsten Inspektionen werden natürlich auch durchgeführt, aber eben nicht unbedingt von der Marken-Werkstatt.

Am Samtag hatten wir einen Basteltag bei Cristina. Leider haben ihre Freundinnen und auch Garnet absagen müssen, so dass wir zusammen mit Michaela dann doch noch zu dritt waren. Hier ein paar Impressionen:
Der Nachmittag begann mit einem Milchkaffee, einem Hugo und selbstgebackenen Kuchen
Cristina hat ihr neue Envelope Punchboard eingeweiht und
kleine Zellophantütchen mit Smarties bestückt
das Zahnarztbesteck diente als Bastelhilfe (und ersetzt nicht den immer noch fälligen Zahnarztbesuch)
Sternenkonfetti
Wer die Wahl hat, hat die Qual: Eindeutig zuviel Auswahl an Pink!
mein Chaos
Zwiebelkuchen: eine Hälfte ohne Speck
so lecker klang der Abend aus
Vielen Dank an Cristina für einen schönen Nachmittag/Abend. Ich habe übrigens einen Adventskalender fertiggestellt, die Fotos können aber noch nicht gezeigt werden, der Feind liest mit.

Am Sonntag hatten wir wieder ein kleines aber feines Klassentreffen. Aus der Grundschule trafen sich 7 Ehemalige. Die weiteste Anreise war wieder aus Singapur (nein, nicht extra zum Treffen, schon aus beruflichen Gründen. Aber wir bauen unser Treffen um die geschäftlichen Termine herum), die zweitweiteste dann aus Berlin. Die Location war nicht so der Brüller, aber wir haben doch das Beste daraus gemacht. Es ist schon klasse, wenn man sich auch nach 44 Jahren wieder treffen kann. Diejenigen, die nicht kommen konnten, haben etwas verpasst. Aber berufliche Termine bzw. die Gesundheit geht vor. Ich freue mich jedenfalls schon wieder auf März/April nächsten Jahres, dann kommt Sven wieder. Vielleicht sind dann ja ein paar mehr Ehemalige dabei. Ich würde mich freuen!
noch ein Foto, weil der Martin beim oberen Bild so verdeckt ist
Das waren Eindrücke meiner letzten Woche, die neue Woche läuft und auch wenn ich so in den Kalender schaue: Mehr Zeit werde ich die nächsten Wochen auch nicht haben.

Kommentare:

  1. Liebe Dagmar, ich bin sehr beeindruckt.
    Besonders von den rosa Pappen und dem Zahnarztbesteck!
    Zeig doch mal dein genähtes Kosmetiktäschchen!
    Grüße aus Oberfranken!

    AntwortenLöschen
  2. Da hab ich einen schönen Basteltag verpasst, beim nächsten Mal klappt es dann hoffentlich wieder.

    LG Garnet

    AntwortenLöschen