Sonntag, 30. August 2015

Sach ma, gehds noch?

Da wird einem das vermutlich letzte Sommerwochenende des Jahres versprochen und ich mach und tu am Samstag im Haushalt, um a) am Sonntag die angekündigten Sonnenstrahlen zu genießen und b) die Terasse noch einmal zu machen und dann? Dann sitze ich hier mit Licht in der Wohnung und es regnet...

Freitag, 28. August 2015

So schaut es jetzt aus

Das kleine Weidenbäumchen. Hopp oder topp. Alles oder nichts...

Mittwoch, 26. August 2015

Brauche Hilfe: Was ist mit meinem Weidenbäumchen passiert?

Letzten Sonntag am Abend traute ich meinen Augen nicht: Mein Weidenbäumchen hatte auf einmal vertrocknete Blätter. Sie rollten sich, sahen 'angefressen' aus, es kümmerte auf einem Mal so vor sich hin. Mein grüner Daumen ist leider nicht sehr ausgeprägt, daher erhoffe ich mir von Euch ein paar Hinweise. Hier nun das kümmerliche Bäumchen in Gänze (mit einem Klick auf das Foto wird es größer):
Und ein paar Detailfotos
Wenn man beim obigen Foto genau schaut, sieht es so aus, als ob wieder ein paar Blattknospen kommen würden.

Was kann das sein? Was kann ich tun? Wie kann ich meinem Bäumchen helfen? Es soll doch zu Ostern wieder geschmückt werden....

Traurige Grüße von


Freitag, 21. August 2015

Auf Facebook gefunden - da ist etwas wahres dran!

Ein neues Spielzeug in der Firma

Für das neue Aufgabengebiet müssen wir uns gaaaanz viele Zahlenkürzel merken. Das will nicht mehr in den Kopf hinein, die Festplatte dort streikt. Daher haben wir für die wichtigsten Dinge einen Klappordner bekommen.

Schönes teures Teil. Natürlich fiel uns nichts besseres ein, als erst einmal Blödsinn zu machen:

Noch im Urlaub gewerkelt

Nachdem der Mann in der letzten Urlaubswoche mit Martin zum radfahren nach Tschechien gefahren ist, habe ich einen Tag genutzt, um mal wieder eine Tasche zu nähen. Wieder nach einem Schnitt von Machwerk, diesmal die kleine Arya. Meine mittlere hatte ja keinen 'Deckel' bekommen und diesmal wollte ich unbedingt den Deckel einnähen.

Als erstes alle Teile zugeschnittten und griffbereit hingelegt

Es wurde ein Projekt mit Hindernissen. Unter anderem habe ich bei dem Endlosreißverschluß nicht darauf geachtet, dass die Zähnchen zu den farblich passenden Seiten zeigen müssen.
Pech gehabt, da musste ich alles wieder auftrennen. Zum Schluss hat mich das Projekt mit Zuschnitt, diversem auftrennen und neu nähen, zwei Garnrollen insgesamt 8 Stunden Zeit gekostet. Aber ich wollte das Teil partout fertig bekommen.


Sitzt, passt, wackelt und hat Luft! Allerdings fehlt bei der Tasche die letzte Steppnaht oben am Deckel. Dadurch, dass ich den dicken Möbelleinenstoff genommen habe, ist der Stoffwust so dick, dass er nicht mehr unter meinen Nähmaschinenfuß passt. Egal, jetzt ist das Kind zufrieden, ein Projekt abgehakt.

Und als nächstes plane ich mein erstes Kleidungsstück. Eine Sweatshirt-Jacke soll es werden. Denn auch wenn noch nicht so aussieht: Der Herbst kommt bestimmt und somit brauche ich etwas kuscheliges für das Sofa. Stoff ist gekauft, Zeit fehlt noch.


Sonntag, 16. August 2015

Vielen Dank an alle

für die vielen Glückwünsche zu meinem Geburtstag. Ich hab mich sehr gefreut.

Donnerstag, 13. August 2015

Guten Morgen Hamburg!

Morgens 5.50 Uhr auf dem Weg zur Arbeit. Die Sonne geht auf in der schönsten Stadt der Welt.

Montag, 10. August 2015

Oh oh, ich ahne fürchterliches!


Nur mal Daggi zeigen... Und was sagt Daggi: Ja, er ist todschick...

Dienstag, 4. August 2015

Mein erstes Mini-Album 'Ein Tag am Meer'

Ich hatte ja bereits geschrieben, dass mein Vater uns zu seinem 80. Geburtstag zu einem Ausflug nach Cuxhaven eingeladen hatte. Natürlich habe ich auch Fotos gemacht und gleich in einem lange gewolltes Mini-Album verbastelt.

Gerfertigt habe ich es nach einer Youtube-Anleitung von Sammyfim. Ein paar Dinge würde ich beim nächsten Album anders machen, wie z.B. die Bindung und auch das Außencover. Dort würde ich anstelle von Cardstock mit Buchleinen die einzelnen Graupappe-Teile verbinden wollen. Nun will ich Euch mein Ergebnis zeigen (Achtung, es kommt natürlich eine Bilderflut auf Euch zu):
das Cover

die erste von insgesamt vier Seiten


Das obere Bild kann nach oben weggeklappt werden

das Bild kann herausgezogen werden

weiter geht es mit der zweiten Seite

verziehrt mit Stempelmotiven

hier kann man aufklappen

um einen Blick auf die Boote zu erhaschen

die Lasche kann man hinuter klappen

und erhält ein neues Foto

auch die linke Seite klappt auf

und gibt neue Fotos frei


in mehreren Laschen verstecken sich weitere Bilder
Rückseite
Das Album hat viele kleine zu entdeckende SchickiMickis. So im nachhinein hätte ich noch einiges anders machen können. Aber nun ist es so wie es ist und mir gefällt es. Ich hoffe, meinen Eltern auch, denn gestern konnte ich es ihnen überreichen.

Viel Arbeit, aber es hat auch Spaß gemacht und es wird definitiv nicht mein letztes Mini-Album sein. 



Samstag, 1. August 2015

Gartenbesuch

und ich habe nicht geschrieen (jaaa, ich weiß, dass sie harmlos ist. Aber erschrocken habe ich mich trotzdem!)

Ich denke, dass es eine Blindschleiche ist. Und sie war verdammt schnell unterwegs! Eigentlich können wir uns ja freuen, dass wir eine als gefährdet eingestuft Art in unserem Garten haben dürfen.

Wenn der Fotoapparat denn schon mal in der Hand war, dann mussten auch gleich ein paar aktuelle Terassenbilder her.

Der Blick auf die Terasse

Die Pflanzen sind schön gewachsen, allerdings habe ich kein Glück mit den blühenden. Die Strohblume hat eine welke Blüte, der Rest sieht ziemlich angefressen aus.
Bei der Buntnessel sind einige Blüten zu erahnen. Hätte ich gewusst, dass die 'Rote Gartensegge' gar nicht richtig rot wird, sondern nur als so ein vertrocknet wirkendes Gras dahinvegetiert, wäre sie beim Händler geblieben.
Für meine Mama: Die Passionsblume ist bis oben zum Nachbarbalkon gewachsen. Allerdings sieht sie noch ein wenig mickerig aus.
Von Cristina habe ich gestern selbstgezogenes Basilikum bekommen. Das darf gerne noch ein paar Tage die Sonne genießen.

Das Weidenbäumchen wächst und gedeiht, der Silverfall fällt ganz schön. Schöner wäre es allerdings, wenn er mehr hängen könnte.

 Der Blick vom Bänkchen aus in die andere Richtung

Und die Cherrytomate macht uns Freude
Aber auch die Eiertomate kann sich sehen lassen
So, nun werde ich mich mit ein paar Frauenzeitschriften auf mein Bänkchen verziehen. Der Sommer ist zurück! Das muss doch ausgenutzt werden.