Sonntag, 29. November 2015

Anstrengendes Wochenende...

Puh, morgen noch einen Tag frei, das wär's...

Am Freitag habe ich erst einmal die Bude ein wenig auf Vordermann gebracht. Ich hatte es ja das Wochenende davor ein wenig schleifen lassen. Wäsche von zwei Wochen bringt mich einfach um. Irgendwann habe auch ich dann mal keinen Platz mehr auf der Leine.

Aber ich hatte ja frei. Um 7 Uhr aufgestanden und gebügelt (*hüstel*, das lasse ich ja auch gerne mal liegen...) und dann auch noch ein wenig Weihnachten ausgepackt und aufgebaut. Obwohl mir ja irgendwie immer noch nicht nach Weihnachten ist. Gefühlt befinde ich mich noch im Oktober, und dabei musste doch schon der Adventskalender fertig gestellt werden!

Am Samstag dann mussten noch schnell die Mitbringsel für den Adventsbrunch gefertigt werden. Es waren lediglich 12 Stück, aber auch hier hat sich wieder gezeigt: Massenarbeit ist nicht meins. Ich mag es lieber, unterschiedliche Dinge zu fertigen.
verpackt wurde hier eine Rolle Hello-Schoki
Merkt man, dass der Pinguin derzeit mein Lieblingsstempel ist? 

Abends sind wir dann noch wieder nach Hamburg reingefahren. Wir hatten Karten für AtmOsfear. Hm, ja, vielleicht nicht jedermanns Musikgeschmack. Ich mag es. Der Gig fand statt im MarX in der Markthalle. Beginn 21 Uhr. Hm, da machen wir es uns eigentlich schon auf dem Sofa bequem. Im Normalfall. Oh man, die Partywelt ist echt nicht mehr meine... An der Markthalle stellten wir fest, dass es sich nicht um die einzige Veranstaltung am gestrigen Abend handelte. Es fand auch noch ein Punk-Konzert statt. Die Besucher des Konzertes waren schon ein wenig gewöhnungsbedürftig. Also vom Äußeren her *grins* Als ich zu Manni sagte, dass ich mich so mainstream fühlen würde, sagte er: Das sind die anderen doch auch. Guck mal, die sehen doch auch alle gleich aus. Ja, stimmt. . Mit meinem grauen Outfit habe ich dort schon etwas Farbe hineingebracht. Alle anderen bevorzugten schwarz, Piercings, Tattos,lange Haare, zerrissene Klamotten...Die Jungs am Einlass haben bestimmt auch gedacht, dass wir uns verlaufen haben. Mit einem T-Shirt, auf dem Pink Floyd stand, fiel man dort schon als 'weichgespült' auf *lach*. Der Mann wurde noch halbherzig abgetastet, mich haben sie so reingelassen (was soll die Mutti auch schon mit reinnehmen wollen?).
Es war schon lustig zu sehen, dass diejenigen, die zu AtmOsfear wollten - deren Musikstil sie als Progressiv Metal angeben - deutlich älter als das andere Publikum waren und auch gesitteter mit dem Kleidungsstil (auch was die Markenware anbetraf) waren. Okay, ein Sweater mit der Aufschrift 'St. Peter Ording' ist noch schlimmer als 'Pink Floyd' und Damen mit Handtasche gingen in der Location nun auch gar nicht (vermutlich wussten dieses Damen aber auch nicht, auf was sie sich da eingelassen haben). Das war wohl aber auch dem Bekanntheitsgrad der Band geschadet. Waren es doch überwiegend Bekannte der Bandmitglieder (auch welchem Konzert wird auch fast jeder Besucher persönlich von der Band begrüßt?). Denn so sind wir auch dorthin gekommen. Der Mann hat vor 20 Jahren gemeinsam mit dem Leadsänger eine Umschulung gemacht und kennt deshalb auch die Band. Er hat bisher alle Konzerte von AtmOsfear (drei!) besucht und bei mir war es schon das zweite Mal.

Übrigens: Gewöhnungsbedürftig fand ich auch, dass auf einem Metal-Konzert 9-jährige mit Ohrenschützern in der ersten Reihe an der Bühne stehen.
Mit einem leichten Piepsen im Ohr sind wir dann nach Hause gefahren. Tja, diese Lautstärke sind wir einfach nicht gewöhnt...

Wir waren rechtzeitig genug zu Hause, um zu sehen, wie Klitschko all seine drei Titel verloren hat... gegen wen noch mal?

Heute war dann auch nichts mit ausschlafen... Um halb zehn waren wir in Bargteheide zu unserem traditionellen Adventsbrunch im Remember. Hier kann man toll brunchen - auch an anderen Sonntagen. Ich würde aber eine Reservierung empfehlen.

Auf dem Nachhauseweg noch schnell in Stemwarde vorbeigeschaut. Dort hat Anja Luft meine SU-Bestellung mit hingebracht. Sie hatte einen Stand auf dem Weihnachtsbasar von Stemwarde.

Leider habe ich heute keine Fotos gemacht...

So, und nun werde ich noch ein wenig die Beine hochlegen und mal in den Fernseher schauen. Ich bezweifle, dass es heute noch etwas zu essen gibt. Auch gut, dann brauche ich für morgen nicht einzukaufen.

Und was habt ihr an diesem Wochenende so gemacht?

Einen schönen Rest-Advent wünscht


Sonntag, 22. November 2015

Weihnachten naht mit großen Schritten...

... und ich bin noch gar nicht in Weihnachtsstimmung. Und deshalb war ich heute bei einem Bastelworkshop mit dem Thema "Weihnachten".

Das Wetter hat sich im richtigen Augenblick entschieden, etwas beizutragen. Es fing an zu schneien!
Für uns Hamburger ist Schnee ja immer etwas besonderes, deshalb muss das auch sofort im Bild festgehalten werden:
Zum Workshop eingeladen haben Anja  und Aline. Anja hat ihr Studio wieder sehr liebevoll dekoriert.
Und dann haben wir losgelegt:
Materialpaket für einen Schokoladenfahrstuhl
alle Untensilien zurecht gelegt
einmal zeigen bitte
es wurde viel gelacht

aber es geht auch ernsthaft
Bei der Schneemann.-Karte hat der Berg ganz schönes Gefälle. Der erste Weihnachtsmann war wohl ein wenig zu schnell...

Hier mal ein Bild aller meiner gebastelten Sachen:
Im einzelnen haben wir mit Anja folgendes gebastelt: 
Schokoladenfahrstuhl (leider sieht man das schwarze Gliterpapier hinter der goldenen Kugel nicht)
Vintage mit Goldglitzer und einem wunderschön anzusehenden Spruch
Dieses Stempelset gefiel mir im Katalog so gar nicht, nun finde ich es ganz schön
hier haben wir eine Tee-Dose verziert
Geschenkanhänger
Aline ha uns Vorlagen gegeben für:
Weihnachtsmannkarte ganz in weiß (ohne Blutspuren)
ein wunderschöner Kranz
Gold, Braun und Glitzer geht immer!
ein Teelichthalter - aber nur für elektrische Kerzen geeignet
Und dann war da noch ein schöner Geschenkanhänger, den habe ich irgendwie nicht fotografiert.

Und als ich nach Hause kam, sah unsere Terease so aus
Jetzt kann Weihnachten kommen! Ich bin gerüstet!


Könnt ihr es sehen?

Der erste Schnee für diesen Winter!
Und vor einer Woche bin ich noch ohne Jacke zur Arbeit gegangen. Ja, es wird Winter. Und die Weihnachtszeit naht. Nächstes Wochenende ist schon erster Advent und die Weihnachtssachen müssen rausgeholt werden. Und dabei bin ich ich noch überhaupt gar nicht in Weihnachtsstimmung.

Und um das zu ändern, werde ich gleich zu einem Weihnachtsbastelworkshop bei Lüftchen gehen. Mal sehen, ob es dann mit den weihnachtlichen Gefühlen klappt.

Wie sieht es bei Euch so mit der Weihnachtsstimmung aus? Hat schon jemand alle Geschenke am Start bzw. wisst ihr schon, was ihr verschenken wollt?





Samstag, 14. November 2015

Die Voraussetzungen

zum Colorieren von Stempelabdrücken sind geschaffen, nun muss ich es nur noch ausprobieren...
Ich liebe es, wenn die Farbverläufe so harmonisch. Ich mag auch die Farbkarten in den Baumärkten sehr. Ihr könnt mich für verrückt halten, aber ich kann das stundenlang ansehen und anfassen...

Mittwoch, 11. November 2015

In Hamburg sagt man "Tschüß!"

(Quelle: faz.net)
Helmut Schmidt 
1918-2015



Sonntag, 8. November 2015

Ich konnte es nicht lassen...

Mal wieder infiziert von Garnet habe ich Freitag kurzfristig entschlossen, mich auch an demTäschchen mit Kellerfalten zu versuchen. Auf dem Weg nach Hause kam mir der Gedanke und da wir in Geesthacht ein gut sortiertes Stofflädchen haben, bin ich dort noch kurz vor Toreschluss hineingehüpft. War wirklich schon auf dem letzten Drücker, der Staubsauger lief schon (solche Kunden lieben wir...).

Aber der Samstag ist ja immer Haushaltstag, da musste das Nähen warten. Doch heute sollte es geschehen. Die ganze Sache stand aber irgendwie nicht unter einem so guten Stern. Warum kann ich nicht einmal sagen. Zum Schluss dann noch dieses: Ich brauchte nur noch zwei Nähte zu schließen und dann war der Unterfaden zu Ende. Grr, ich hasse so etwas! Da musste ich erst einmal meine Nerven beruhigen.
Oh nein, Spule leer

kleine Nervenstärkung
 Fertig ist die 'Susie' von Pattydoo ist dann doch fertig geworden.
ich persönlich mag es ja nicht so bunt
Ganz nett, aber mir persönlich dann doch zu klein. Nun ja, kommt mit in die Firma und wird dort als Aufbewahrungstäschchen für Pillen, Handcreme & Co. dienen.

Aber ein Erfolgserlebnis wollte ich dann doch noch haben. Ich hatte nämlich schon vor längerer Zeit mit Garnet (ich glaube, als wir unseren Shopper genäht haben) Stoff für einen Einkaufsshopper (auch von Pattydoo, die 'Wendy') gekauft. Aber das hätte ich lieber sein lassen sollen. Es ist so einiges schief gelaufen. Erst habe ich das Muster auf der Seite stehen lassen, dann habe ich bei der Korrektur gemerkt, dass ich die Markierungsstriche für die Schnitte auf der rechten Seite gemalt habe und somit jetzt wunderbare Filzstiftstriche auf der 'schönen' Stoffseite habe. dann noch einmal schief geschnitten... Also das wr wirklich nicht mein Nachmittag.

Aber auch der maritime Shopper ist letztendlich fertig geworden.

Eigentlich wollte ich nächstes Wochenende mein nächstes Großprojekt in Angriff nehmen. Aber ob ich das nach dem heutigen Desaster noch mache? Na, ich lasse mich überraschen.

Und nun ist das Wochenende schon wieder vorbei. Gleich gibt es Abendessen (frische Suppe mit Rindfleisch für den Mann, ich habe mir eine Tomatensuppe daraus gemacht), dann noch den Münsteraner Tatort und schon geht es wieder ins Bett und auf in einer neue Arbeitswoche.

Dagmar