Mittwoch, 20. Januar 2016

Ja,mich gibt es noch...

Irgendwie rast die Zeit schon wieder nur so dahin..

Was gibt es neues?

Die Konfirmationseinladungen sind fertig! Sie sind - so unsere Meinung - sehr schön geworden. Ich habe mein Exemplar auch schon mit der Post bekommen und muss nur noch zusagen.



Der Schriftzug ist embossed. Und damit der schlichte Briefumschlag nicht so schmucklos ausschaut und damit man auch gleich weiß, was drin ist, haben wir auch die Briefumschläge noch bestempelt.
Anschließend sind wir dann rüber in den Stall gegangen. Annika hatte eine ihrer ersten Springstunden. Da wir schon ein wenig spät dran waren, hatte ich mein Handy im Auto vergessen und somit gibt es keine Fotos. Schade, denn man konnte nach einer halben Stunde schon einen echten Unterschied erkennen! Selbst als Laie. Na, da muss ich dann wohl noch einmal hin und ein paar Fotos machen.

Abends war ich noch einmal wieder bei Familie Malente, diesmal gab es "Viva Malente" - wieder in Glinde - zu sehen. Dieses Mal habe ich aber nicht soviel gelacht wie bei den anderen Shows. Trotzdem war es wieder ein netter und kurzweiliger Abend mit meinen Eltern.

Letzten Samstag habe ich dann mit Garnet gemeinsam Michaela besucht. Wir hatten einiges zu beklönen und zu erzählen. Außerdem hat Michaela Garnet und mir gezeigt, wie man selbst Gesichtspuder und Mineralfoundation herstellt. Spannend und auch das hat mich wieder einmal angefixt. Ein kleine Päck mit Rohstoffen steht schon neben mir. Zwei neue Pinsel sind gekauft. Ich hoffe, ich komme am Wochenende zum rühren.

Am Montag war es dann soweit. Wie im vorigen Post zu sehen ist, bin ich mit zwei meiner 'alten' Kolleginnen in meine neue Arbeitsgruppe umgezogen. Wir wurden sehr herzlich aufgenommen und wir haben auch schon viel zusammen gelacht. Nun geht es verschärft weiter mit der Einarbeitung in die neue Materie.

Blick auf meinen Arbeitsplatz mit dem 'Baum der Erkenntnis'
Blick von der Mitte des Raumes nach rechts
und Blick nach links - die Streber arbeiten schon wieder...
Gestern hatte ich mich noch einmal mit Kerstin getroffen. Und obwohl das Grundstück riesig ist, habe ich natürlich beim rückwärts setzen den einzigen Poller weit und breit angefahren. Ja, ich gebe es zu: Ich habe gar nicht großartig nach hinten geschaut. Zwischen zwei Einfahrten ist ein Rasenstück auf dem in der Mitte ein kleiner Graben ist. Also habe ich nur lässig in den Seitenspiegel geschaut, wie weit es noch bis zum Rasen ist, damit ich nicht in den Graben fahre. Und BUMS: Da war dann der Poller, der genau so ein Mißgeschick verhindern soll. Nicht doll, aber man sieht es an der Stoßstange. Und ich kann mich über mich selbst ärgern. So kann das auf keinen Fall bleiben, das muss repariert werden. 

Tja, dass soll es erst einmal gewesen sein. Mal sehen, was die nächsten Tage noch so ansteht.

Was sagt eigentlich das Wetter bei Euch? Bei uns ist vom Winter noch nicht soviel zu merken. Lediglich eine Puderschicht bedeckt den Boden. Das reicht aber schon wieder aus, um ein kleines Verkehrschaos zu verursachen.

Kommentare:

  1. Liebe Dagmar, dann wünsche ich mal frohes Schaffen am neuen Arbeitsplatz. Ist doch gut, wenn ein Erkenntnisbaum da steht...
    Bei uns hier ist es richtig Winter.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Die Einladungen sind ganz toll geworden. Am neuen Arbeitsplatz wünsche ich Dir auch viel Spaß - soweit man auf Arbeit Spaß haben kann und zum Wetter kann ich nur sagen: Wir sind eingeschneit und jeden Tag muss ich durch den Schnee stapfen. Na ja, von drinnen schauts ja schön aus, so weiß ...
    GlG

    AntwortenLöschen