Montag, 12. Februar 2018

Die letzte Woche war nicht schön...

Ehrlich gesagt fing sie besch...en an. Meine Mama musste wieder mit dem Notarzt ins Krankenhaus gebracht werden. Auch wenn sie nach vier Tagen wieder nach Hause konnte, waren es doch wieder bange Tage. Ich hasse diese Scheiß-Angst...

Und auch sonst ist zurzeit immer irgendetwas zu machen, zu besorgen, zu erledigen und die Arbeit ruft.. Ich komme derzeit nicht zur Ruhe.

Eine schöne Abwechslung war daher gestern ein 6-stündiges Basteln, gemeinsam mit einer Freundin. Wir sehen uns nicht oft, aber das ist immer eine schöne Gelegenheit um zu quatschen und gleichzeitig etwas schönes herzustellen. Zur Hochzeit der Tochter hatten wir ja bereits gemeinsam die Einladungskarten gebastelt. Nun waren 70 Danke-Karten fällig. Die Farben der Einladung und ein paar Details sollten sich wiederholen. Herausgekommen ist das hier:

Das Foto ist nur locker in der Einstecklasche eingeschoben und kann an dem Schmetterling herausgezogen und auf Wunsch aufbewahrt werden. Und wie schon bei den Einladungskarten haben wir kurz vor Beginn des bastelns das vorbereitete Design mal wieder völlig über den Haufen geworfen. Nix mit Herz und so. Aber dafür hat sich der Schmetterling von den Einladungskarten wieder gefunden. Und: Ja, das ist ein tolles Foto! Die Brautleute hatten neben dem Fotografen auch ein Filmteam engagiert, dass sie den ganzen Tag begleitet hatte. Heraus kommt noch ein gut zweistündiger Film. Ich bin ganz gespannt auf diesen Film. Schon der Trailer, der nur 3 Minuten dauert, hat bei mir den Tränenfluß angeregt. Soooo schön!

Aber ich habe auch wieder einmal festgestellt: Ich bin nicht für Massenarbeiten zu haben. 70 Karten sind locker 68 zu viel!

Ach ja: Am 04.02.18 hatte ich dann auch meine erste Bastelparty bei einer Freundin. Mit insgesamt 8 bastelwütigen Frauen war die Runde für das erste Mal doch sehr groß. Es war ziemlich anstrengend, die Meute im Zaum zu behalten. Das nächste Mal gerne wieder, aber mit maximal 4 Gästen = 6 Personen.

Mittwoch kommt mein Auto in die Werkstatt. Ich hatte mich mit dem Hersteller um die Beseitigung eines Mangels gestritten. Ein bekannter Mangel, der bei einigen Fahrzeugen auftritt und für mich nicht tragbar war. Ich habe mich nicht von der Werkstatt mit dem Hinweis auf die abgelaufene Garantiezeit und dem Alter meines Autos abwimmeln lassen sondern direkt an das Werk geschrieben. Ein Wahlspruch meines Papas lautet: "Solange ich streite könnte ich Recht bekommen!" Und das habe ich gemacht und nun wird es auf Werkskosten behoben. Hartnäckigkeit zahlt sich eben doch aus.

Donnerstag kann ich eeeendlich zum Friseur. Ich kann die Fusseln nicht mehr sehen und es nervt, wenn die Gardine ständig vor die Augen fällt. 

Am kommenden Samstag steht wieder Büro auf dem Programm. Es gibt viel zu tun, packen wir es an!

Und am Sonntag habe ich Teamtreffen. Darauf freue ich mich auch schon, denn ich mag es, mit den Bastelmädels zu klönen und zu basteln.

Montag muss ich dann zum Zahnarzt, Gott sei Dank nur zur Kontrolle. Aber meistens findet er ja etwas, wenn man gar nicht damit rechnet. 

Kommentare:

  1. Na, da hatten wir ja beide keine schöne Woche und bei dir geht es ja munter weiter. Aber es sind ja auch schöne Termine mit dabei. Tolle Idee übrigens, dass man das Foto von der Karte "ablösen" kann.

    Lieben Gruß
    Britta

    AntwortenLöschen
  2. Die Karte sieht toll aus, und das Foto ist echt der Hammer.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Dagmar!
    Die Karten sind super geworden!
    Die Farbkombi finde ich wunderschön.
    LG
    Yvonne W.

    AntwortenLöschen